Weihnachts-Offtopic: Die passenden (?!) CD-Geschenke unter dem Weihnachtsbaum

Weihnachten! Die Legenden ums Fest bieten Besinnlichkeit, Fantasy und – denkt man an Knecht Ruprecht/Hans Muff/Krampus – auch Horror! Wie jedes Jahr sind die Tische in den Buchhandlungen überfüllt mit Büchern, Hörbüchern, Filmen usw. zu diesem Thema.

Anbei einige willkürlich und rein subjektiv herausgepickte Hörempfehlungen und auch (gewissermaßen als Bonus-Track) eine Leseempfehlung… oder auch der Rat, sich nicht allzu intensiv mit einigen genannten Hörbüchern zu beschäftigen. Ich vergebe – wie bei Amazon – bis zu fünf Sterne und hoffe, für jeden ist etwas dabei:

 

Markus Heitz: Weihnachtsmarkt
 Hörbuch, 1 CD, ca. 63 Min.
 gelesen von Helmut Winkelmann
 Audible 2013; Preis für den Download je nach Audible-Abonnement

Ein ekelhafter Geschäftsmann lässt es sich nicht nehmen, trotz mysteriöser Drohungen gegen seine Person wie jedes Jahr den traditionellen Weihnachtsmarkt in seinem Ort aufzusuchen. Er vertraut auf die Präsenz seiner Leibwächter, aber selbst sie können nicht verhindern, dass ihn diverse Schneebälle (mit „eingebackenen“ Steinen) treffen. Dies ist aber nur ein Vorgeschmack auf noch Schlimmeres, das ihm in dieser Nacht widerfahren wird – immer dann wird es besonders bedrohlich, wenn ein kleines Mädchen Weihnachtslieder laut und falsch auf seiner Blockflöte spielt…

Mal eine Kurzgeschichte von Heitz, der sich sonst auf mehrere Romanbände umspannende Epen um Fantasy-Helden, Vampire usw. versteht. Auch hier blitzt sein Können als Autor gelegentlich durch, aber die Story ist einfach zu kurz, um gut zu sein. Immerhin ein akzeptabler Ersatz für die sattsam bekannte Dickens-Geschichte um den ebenfalls ekelhaften Geschäftsmann und Geizhals Ebenezer Scrooge.

***

Zum Hörbuch*

 

Christtagsfreude
Untertitel: Die schönsten Weihnachtsgeschichten und Lieder zum Fest
München 2010: Karl Müller Verlag bzw. Random House Audio
Hörbuch, 1 CD, ca. 50 Min.

Neben drei gängigen Weihnachtsliedern enthält diese Sammlung noch zwei Geschichten: Ein autobiographischer Bericht einer der Töchter von Theodor Storm über Weihnachten im Hause ihres berühmten Schriftsteller-Vaters (etwas dröge) und der altbekannte Waldbauernbub Peter Rosegger, der erzählt: „Wie ich Christtagsfreude holen ging.“ Und diese Story dürfte wirklich allzu bekannt sein, wenn sie auch recht spannend aus der Sicht eines kleinen Jungen erzählt ist, der glaubt, dass ihm ein Knecht seine Weihnachtsleckereien wegnehmen möchte.

Somit ist also der Untertitel stark übertrieben!

*

 

Kai Haferkamp / Hans Toscano del Banner
Das Weihnachtspony / Die Himmelswerkstatt
gelesen von Thomas Fritsch / Elke Schützhold
Münster 2006: Coppenrath Verlag
Hörbuch, 1 CD, ca. 66 Min.

Rudolf Rotnase einmal anders: Hier ist es kein rotnasiges Rentier, sondern ein unscheinbares Pony, das dem Weihnachtsmann aushilft und per Weihnachtszauber Fliegen usw. lernt. Eher was für die ganz, ganz Kleinen (ab 3), insbesondere Mädchen, die sich wahrscheinlich für das süße Tierchen werden begeistern können.

Denselben Hörerkreis spricht die zweite Story auf der CD, „Die Himmelswerkstatt“ an, in der berichtet wird, wie die Englein die schönsten Geschenke für die Kinder basteln. Hier tritt besonders Sprecherin Elke Schützhold neben dem einstigen deutschen Film-Sunnyboy Thomas Fritsch hervor und schildert die Vorgänge in der Werkstatt mit kindlicher Begeisterung.

*

 

Weihnachtliches gelesen von Harry Rowohlt
München 2016: Random House Audio
Hörbuch, 2 CD, ca. 1 Std. 46 Min.

Lieferten die beiden zuvor besprochenen CDs noch Friede, Freude, Eierkuchen zum Fest, so ist es damit nun vorbei. Die hier auf zwei CDs versammelten vier Stories beleuchten das Kitschige, gezwungen Künstliche zu Weihnachten. In der längsten Geschichte von David Sedaris, die die ganze erste CD füllt, wird ein kleinwüchsiger Mann als „Hilfszwerg“ Bediensteter eines Kaufhaus-Weihnachtsmannes und muss sich nicht nur mit dessen Launen, sondern auch mit denen der Kunden und vor allem der lieben Kleinen auseinandersetzen.

In der zweiten Story (von David Lodge) schreibt ein Schüler die biblische Geschichte zu einem Schul-Theaterstück um, aber sein Hauptziel ist, dabei eine hübsche Klassenkameradin, der er die Rolle der Maria zugeschustert hat, herumzukriegen.

Zu kurz war der Beitrag von Kingsley Amis: Nur ein Track ums Weihnachtsessen. Vielleicht hat man aber mit seinem Namen nur Hörer/Leser locken wollen, denn er ist der bekannteste der vier Autoren.

Dafür schlägt zum Schluss Dan Kavanagh zu und schickt den „50-Pfennig-Weihnachtsmann“ ins Rennen. Dieser arbeitet auch im Kaufhaus und ist nebenbei Gelegenheitsdetektiv (oder ist es umgekehrt?). Als er an einen Dieb gerät, geht es rund…

Drei von vier! Die gute Lesung von Rowohlt, der letztes Jahr leider zu früh verstarb, sollte auch gewürdigt werden.

****

Zum Hörbuch*

 

Die 3 Wünsche
Untertitel: Die schönsten Weihnachtsgeschichten und Lieder zum Fest
München 2010: Random House Audio bzw. Karl Müller Verlag
Hörbuch, 1 CD, ca. 63 Min.

Neben vier gängigen Weihnachtsliedern enthält diese CD drei Stories: Die Titelgeschichte von Ludwig Bechstein, ganz unterhaltsam, „Der selbstsüchtige Riese“ von Oscar Wilde, relativ originell, und mal wieder der fast unvermeidliche Peter Rosegger, diesmal mit: „Der erste Christbaum in der Waldheimat“.

Geht so, ** bis ***

 

Karen Christine Angermayer
Schnauze, das Christkind ist da!
gelesen von Andrea Sawatzki und Christian Berkel
München 2016: Random House Audio
Hörbuch, 1 CD, ca. 79 Min.

Für Kinder ab 6 Jahren. In einer Familie mit Kindern, Hund und Katze ist Frauchen mal wieder schwanger. Das Baby soll Weihnachten auf die Welt kommen, und der Countdown in Form eines Adventskalenders (wie auch auf dem Cover mit zu öffnenden Törchen) läuft. Hund Bruno und Katze Soja machen sich tiefschürfende Gedanken über den neuen Erdenbürger und treiben auch sonst allerlei Possen.

Bedingt lustig, wenn auch das Ehepaar Sawatzki/Berkel gut liest. Sawatzki hat ja schon Erfahrung mit Tierstimmen aus ihrer Lektüre der Schaf-Krimis von Leonie Swann.

***

Zum Hörbuch*

 

Weihnachten bei Familie Thalbach, Vol. 2
Geschichten und Gedichte mit Mann und Hund
gelesen von verschiedenen Mitgliedern der Schauspieler-Familie Thalbach
München 2016: Random House Audio
Hörbuch, 1 CD, ca. 70 Min.

Jetzt wird’s besinnlich! Die Geschichten berühmter Autoren sind für ein gemischtes Publikum gedacht, vielleicht eher für alt als für jung wegen ihres Anspruchs. Am besten fand ich von den Stories „Alle Jahre wieder“ von Marie Luise Kaschnitz um zu Weihnachten von den Eltern vernachlässigte Kinder und den (angriffs-) lustigen „Weihnachtsdackel“ von Herbert Rosendorfer, der eine ohnehin schon zum Fest angespannte Familie ins Unglück stürzt.

Punktabzug aber für den allzu altbekannten Ausschnitt aus Dickens‘ Scrooge-Geschichte!

***

Zum Hörbuch*

 

Annette Moser
Weihnachtszauber im Wichtelland
gelesen von Tommi Piper
München 2016: Random House Audio
Hörbuch, 1 CD, ca. 68 Min.

Für Kinder ab 5 Jahren. Die Wichtel arbeiten fleißig an den Weihnachtsgeschenken, als der böse Edgar Eiszapf angreift – verbittert, weil er an den Festtagen immer benachteiligt oder schlecht behandelt wurde. Er klaut die guten Gaben, dringt in die Träume von Kindern ein usw. Können die Wichtel ihn mithilfe eines flinken Engelchens in die Schranken weisen?

Erstaunlich spannend dafür, dass das Thema hier in erster Linie für die lieben Kleinen aufbereitet wurde, und gut umgesetzt von Multitalent Tommi Piper, den ich sonst eher von Wissens-CDs für Kinder her kenne.

****

Zum Hörbuch*

 

Und nun der Bonus-Track:

diverse Autoren und Zeichner
The Punisher – Weihnachts-Special
Nettetal 2006: Panini Comics (76 / 15+00- )

Der düstere Selbstjustizheld aus den Marvel-Comics mit dem weißen Totenkopf auf der Brust nimmt sich noch nicht einmal Heiligabend eine Auszeit, um von der Verbrecherjagd zu entspannen. Sein Kampf gegen die Unterwelt erinnert mit viel schrägem Humor an einen auch in Deutschland erschienenen DC-Comics-Sonderband, in dem der galaktische Kopfgeldjäger Lobo am Nordpol gegen den Weihnachtsmann antreten musste (auf den der Osterhase eine Belohnung ausgesetzt hatte!).

Hier ist schon sehenswert, wie der Punisher einen falschen Weihnachtsmann vor den Augen gläubiger (oder dann vielmehr ungläubiger) Kinder aus einem Einkaufszentrum prügelt, sich dann selbst als Weihnachtsmann verkleiden muss (obwohl „das seinem Ruf ziemlich schaden“ würde), um mit einer Gangsterbande abzurechnen.

Als er einen im Auto fliehenden Schurken stilecht mit dem Rentierschlitten verfolgt, fragt ihn jemand: „Willst du ihn mit Donner und Blitzen (den Chef-Rentieren des Weihnachtsmannes) erwischen?“ – Der Punisher: „Nein, mit Heckler & Koch (seinen Schusswaffen).“

Auch in der zweiten – etwas kürzeren, dafür aber besser gezeichneten (Mark Texeira!) Story erledigt der Punisher im roten Santa-Kostüm einige Banditen. Ein kleiner Junge, der dies sieht: „Mammi, warum…?“ – Der Punisher: „Sie waren böse.“

Sehr unterhaltsam, aber man muss natürlich diese Art von Humor (?) und Gewalt (!), die an manche harten Action-Filme erinnert, mögen.

****

 

*Affiliate-Link

1 Gedanke zu “Weihnachts-Offtopic: Die passenden (?!) CD-Geschenke unter dem Weihnachtsbaum

  1. Gute Auswahl, wohl für jeden skurrilen Geschmack etwas dabei! Ich als Buchhändler und Antiquar-Sonderling bin bei der Auswahl von Büchern allerdings nie verlegen … Frohe (wohl-gruselige) Weihnachten allen Lese- und Hörratten!

Schreibe einen Kommentar

Nachrichten und Ratgeber für IT Freelancer  

   + kostenlos

   + kompakt

   + monatlich

   + spamfrei

Das Neueste zum Wettbewerb 'IT Freelancer des Jahres'

Newsletter des IT Freelancer Magazins