1. Warum sollten Sie Ihr GoogleMyBusiness Profil optimieren?

Eine Optimierung des Google My Business Profils kann für Freelancer in 2 Ansätzen für mehr Anfragen potenzieller Kunden sorgen.

Trust

Trust, oder auch “Vertrauen” sorgt für mehr tatsächliche Anfragen potenzieller Kunden. Häufig generieren Selbständige über verschiedene Freelancer-Plattformen Ihre Kunden, wodurch man meinen könnte ein Google My Business Profil oder auch eine Website seien überflüssig. Falsch! Eine durchgängige digitale Präsenz ist in der heutigen Geschäftswelt ein klarer Vorteil… Warum?


Wenn ein potenzieller Kunde, der Sie auf einer dieser Plattformen entdeckt hat, googelt, um mehr über Sie und Ihr Unternehmen zu erfahren, sollte er auf ein optimiertes Google My Business Profil stoßen, in dem ihn die Bewertungen Ihrer Kunden, ein Beschreibungstext, Bilder Ihrer Arbeit oder die neuesten Beiträge dazu veranlassen, bei Ihnen anzufragen und nicht bei einem Ihrer Konkurrenten.

Man mag also das Google My Business Profil als Visitenkarte verstehen, das Ihnen eine Vorstellung direkt in den Google Suchergebnissen erlaubt und damit viele Möglichkeiten bietet, um potenzielle Kunden abzuholen und zu überzeugen.

Lokale Suche

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die lokale Suche in einer von Remote-Arbeit geprägten Branche mehr als nebensächlich ist. Ich durfte allerdings andere Erfahrungen sammeln:

Für lokale Suchbegriffe wird fast immer ein Local Snack Pack angezeigt. Google erkennt eine lokale Suchintention und zeigt in diesem Snack Pack Dienstleister in der Nähe an. Ein Local Snack Pack zeigt im Gegensatz zu den allgemeinen organischen Suchergebnissen Ihr Google My Business Profil an, wodurch dieses auch zu einem großen Rankingfaktor im Snack Pack wird.

So wird zum Beispiel für das Keyword “seo freelancer” ein Local Snack Pack ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt – ein sogenanntes Platz 0 Ergebnis.

Ich ranke in diesem für in der näheren Umgebung getätigte Suchen ganz oben und bekomme dadurch viel Traffic und einige Anfragen. Ich gebe aber deutlich in meinem Google My Business an, dass eine “Leistung vor Ort nicht verfügbar ist” (Remote), womit bisher kein Kunde ein Problem hatte.

Es ist somit eine tolle Möglichkeit, um Suchen in Ihrer näheren Umgebung abzufangen und in zusätzliche Aufträge zu verwandeln.

2. So sieht ein optimiertes Google My Business Profil aus

Google tendiert immer mehr dazu, die Suchintention direkt in den Suchergebnissen zu stillen, sodass der Suchende im besten Falle gar keine Website besuchen musst. Dies gelingt Google durch verschiedenste Schema Markups, die Probleme des Suchenden so schnell wie möglich lösen. Ein Beispiel dafür ist der FAQ Bereich in den Suchergebnissen.

Dieser Trend ist nun ebenfalls anzuwenden auf das Google My Business Profil: Google etabliert immer mehr Möglichkeiten, wie eine Suchintention direkt beim anschauen des Profils gestillt werden kann, ohne dass der Suchende die Website “durchforsten” muss. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit konkrete Produkte über das Profil vorzustellen, eine Seite direkt zu verlinken, wo man sich einen Termin buchen kann, Neuigkeiten einzufügen oder einen Bereich mit häufigen Fragen zu führen.

Wie aus dem E-Book “SEO Trend 2022”, des renommierten SEO Magazins Search Engine Journal zu entnehmen ist, wird dieser Trend in den nächsten Jahren immer mehr zunehmen.
Somit ist es ein guter “erster Schritt” sein Google My Business Profil jetzt zu optimieren, um von zukünftigen Veränderungen zu profitieren.

3. Die Optimierung des Google My Business Profils

Ein Google My Business Konto erstellen

Ein Konto bei Google ist nicht dasselbe wie ein Google My Business Profil. Sie benötigen zuerst ein Konto. Um ein solches Konto zu erstellen gehen Sie auf die Seite google.com/business und registrieren sich zuerst. (Oder melden sich an, falls bereits ein Konto besteht), welches Sie für Ihre Firma verwenden.

Nun geht Google mit Ihnen Schritt für Schritt das Einrichten Ihres Profils durch.

Das Erste ausfüllen des Google MyBusiness Profils

NAP Daten

Die sogenannten NAP Daten (Name, Address, Phone) gehören zu den grundlegendsten Informationen von Ihrem Unternehmen- sowohl für Kunden als auch für Google selbst.

Man könnte meinen bei so simplen Daten kann man nicht viel falsch machen, dennoch gibt es eine Sache aus SEO Sicht zu beachten: Sie müssen sicherstellen, dass jene Daten im gesamten Internet gleich sind – am besten zu 100%. Somit stellen Sie sicher, dass in jeglichen Verzeichnissen haargenau der selbe Text mit der gleichen Schreibweise (z.B. Str. oder Straße) zu finden ist.

Kategorie

Die Kategorie findet sich später ganz oben in Ihrem Google My Business Profil wieder und entscheidet für welche lokalen Keywords Sie in Zukunft mit Ihrem Profil angezeigt werden.

Ebenso entscheidet die Kategorie Wahl über gewisse Attribute, die Ihnen im Laufe der Optimierung zur Verfügung stehen. So ist es für Restaurants zum Beispiel möglich eine Speisekarte oder Tischreservierung zu hinterlegen.

Stöbern Sie demnach sorgsam in den möglichen Kategorien und wählen Sie die aus, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt. Sie können Sie natürlich später auch noch ändern oder weitere hinzufügen.

Passende Kategorien für IT-Freelancer könnten beispielsweise sein:

  • Softwareentwickler
  • Computerservice
  • Computersupport und -dienste
  • Unternehmensberater

Hierbei muss man erwähnen, dass Google einem nicht die größte Auswahl an Kategorien bietet und es auch keine Möglichkeit gibt, eine benutzerdefinierte Kategorie festzulegen.

Tipp:

  1. Sie haben die Möglichkeit,r weitere passende sekundäre Kategorien für eine bessere Einordnung Ihres Unternehmens festzulegen.

Die Bestätigung des Google My Business Profils

Ein solches Bestätigen wird ebenfalls angefragt. Dies ist nötig, damit Sie als Eigentümer des Unternehmens bei Google agieren können und das Profil für die Öffentlichkeit freigeschaltet wird.

Dienstleistungen

Nun können Sie Ihre konkreten Dienstleistungen hinzufügen. Dies wäre bei einem Freelancer im Bereich der Softwareentwicklung z. B. “Programmierung mit NodeJS”, “Entwicklung der Software-Architektur”, “Entwicklung mit C++” usw..

Öffnungszeiten

Stellen Sie bei dem hinzufügen der Öffnungzeiten wie auch bei den NAP Daten sicher, dass sie mit den bereits existieren Öffnungszeiten auf Ihrer Website oder auch in Verzeichnissen übereinstimmen. Passen Sie sie ggf. an. Da Sie als Freelancer sowieso nicht Zuhause aufgesucht werden und es damit faktisch auch keine Öffnungszeiten sind, können Sie diese faktisch als Kontaktzeiten ansehen.

Beschreibung des Unternehmens

Die Beschreibung Ihres Unternehmens dient dazu, den potenziellen Kunden von Ihnen zu überzeugen. Schreiben Sie hier was Sie auszeichnet und was sie bereits für wen geleistet haben. Geben Sie am Ende der Beschreibung außerdem noch eine Handlungsaufforderung, damit die Wahrscheinlichkeit einer Kontaktaufnahme steigt

Die Länge kann maximal 750 Zeichen betragen, die Sie auch ausnutzen sollten. Die wichtigsten Infos sollten Sie aber in den ersten 250 Zeichen angeben, da diese lediglich direkt angezeigt werden.

Wiederholen Sie nicht Informationen aus Ihrem Profil, die an anderer Stelle sichtbar für den Kunden sind, sondern nutzen Sie den Bereich, um sich fernab von Attributen, Kategorien und Öffnungszeiten vorzustellen.

Fotos

Das Thema Fotos wird immer wichtiger für den potenziellen Kunden. Dieser möchte nämlich wissen was ihn erwartet – Also zum Beispiel wie die Location von Außen oder Innen aussieht. Ebenso bilden Fotos der angebotenen Dienstleistungen, von Ihnen selber oder Ihren Referenzen einen Vertrauensfaktor.

Nehmen wir an, Sie haben ein Malerunternehmen inne. Hochwertige Fotos Ihrer Arbeiten, des vor Freude strahlenden Teams bei der Arbeit oder des Unternehmenshundes mit passender Mütze mit Logo spiegelt Persönlichkeit, Leidenschaft und Humor wieder.

Aber auch als IT-Freelancer ohne Team und Haustier kann man hier anschauliches Material nutzen, um den Auftraggeber von sich zu überzeugen. Fotos von ihrem professionell eingerichteten Homeoffice geben einen guten Eindruck und Aufschluss über ihre strukturierte Arbeitsweise.

So wandelt sich ein “kaltes” Google My Business Profil in Ihr persönliches Vorzeige-Projekt, auf dem sich potenzielle Kunden inspirieren lassen können!

Weiterführende Optimierungen

Nachdem Sie nun die ersten kleinen Hürden geschafft haben geht es an die kleinen aber feinen Details. Gehen Sie dafür erneut auf die Seite google.com/business, wo Sie eine ganze Seite mit gut geordneten Einstellungsmöglichkeiten finden. Gehen Sie diese Schritt für Schritt durch und lesen Sie sich zu spezifischen Themen mithilfe von Google ein. Es gilt insgesamt: Je gepflegter Ihr Google My Business Profil ist, desto besser!

 

4. Bewertungen

Ihre Vorteile und Ihr Nutzen

Sie sind nicht nur ein Rankingfaktor im Local Snack Pack, sondern auch ein Kundenmagnet. Durch einen schnellen Blick kann ein potenzieller Kunde sehen, wie zufrieden die Menschen mit Ihren bisherigen Leistungen waren. Eine Möglichkeit, um gegenüber Mitbewerbern zu punkten, denn die Sterne-Bewertung wird direkt im Local Snack Pack angezeigt.

Strategien zu Erlangung von Bewertungen

Bitten Sie zunächst langjährige und treue Kunden, um das Abgeben einer ehrlichen Bewertung. Seien Sie dabei transparent und erwähnen Sie, dass es Ihrem Unternehmen und Ihnen sehr weiterhelfen würde.

Teilen Sie im besten Falle einen “ShortLink” (hier erfahren Sie wie Sie diesen erstellen). Dieser macht es einfach, Bewertungen abzugeben und mindert die Hemmschwelle. Durch einen Klick auf diesen Link gelangt derjenige direkt auf Ihr Google My Business Profil in den Unterpunkt Bewertungen und kann direkt losschreiben.

Sobald Sie sicherer in der Kommunikation geworden sind und es Ihnen leichter fällt nach Bewertungen zu fragen, können Sie dies ohne viel Aufwand in Ihren Workflow etablieren. Nach Abschluss eines Projektes können Sie so zum Beispiel per E-Mail oder in einem persönlichen Gespräch nach einer Bewertung fragen und den Shortlink dazu weiterleiten.

Profitipp:

Wenn Sie eine eigene Website haben, können Sie eine benutzerdefinierte Weiterleitung via der Server Konfigurationsdatei (.htaccess) erstellen, die dann direkt an den zuvor erstellten Google Shortlink weiterleitet. Dadurch sieht der “Bewertungslink” direkt professioneller aus, da dieser auf ihrer eigenen Domain basiert. (z.B. ihre-domain.de/google/)

Antworten Sie auf jede Bewertung

Das Interagieren in der Bewertungsspalte hat viele Vorteile – Sie bedanken sich bei den Kunden, die eine Bewertung hinterlassen haben, wodurch Sie sich wertgeschätzt und geachtet fühlen. Ebenfalls sind andere Kunden mehr gewillt Bewertungen abzugeben, wenn Sie solche positiven Interaktionen vorfinden. Ebenso zeigen Sie dadurch Präsenz und Persönlichkeit, was ein positives Bild bei neuen Kunden schafft, die diese Bewertungen lesen.

Aber wie mit negativen Bewertungen umgehen?

Es gibt zwei Arten von negativen Bewertungen. Ernst gemeinte Kritik und nicht richtlinienkonforme Bewertungen. Letztere können Sie bei Google melden, auf erstere sollten Sie stets antworten.

Bei meiner Kundenbetreuung sind mir leider schon einige schlechte (aber richtlinienkonforme) Bewertungen in den Profilen meiner Kunden untergekommen, die einfach unbeantwortet und “so stehen gelassen” wurden. Ein fataler Fehler!

Jeder Mensch macht Fehler und manchmal hat man Pech und es landet im Google My Business Profil. Aber anstatt es totzuschweigen und so zu tun als wäre es nicht da (was nicht stimmt, denn es ist für jeden lesbar), sollten Sie reflektiert darauf antworten.

Sprechen Sie dabei die Person individuell an, drücken Sie Ihr Bedauern aus, entschuldigen Sie sich und geben Sie Ihren Fehler zu (oder stellen Sie die Sachlage korrekt da.) Nehmen Sie die geäußerte Kritik ernst und betonen Sie, dass Sie dies in Zukunft anders machen möchten. Sie können ebenfalls Lösungen vorschlagen und einen erneuten Kontakt anbieten, um eine gemeinsame Lösung zu finden.

Mit einer solchen Reaktion, stehen Sie selbst unter einem schlechten Kommentar gut da und neue Kunden sind nicht abgeschreckt von unbeantworteten negativen Kommentaren. Ihre Kunden sehen direkt Ihre reflektierte, kommunikative und lösungsorientierte Arbeitsweise.

5. Fazit

Wie Sie sehen: Das Google My Business Profil kann zu einem entscheidenden Werkzeug in Sachen Auftragsakquise werden. Durch vielfältige Möglichkeiten Ihr Profil zu personalisieren, wird es zu einer digitalen Visitenkarte Ihres Freelancer-Daseins, die Sie gerne präsentieren und über die Sie in Zukunft über Google gefunden werden können.

Share.

Als IHK geprüfter Online-Marketing Consultant mit Erfahrungen aus über 60 Projekten berät Tom Gleitsmann KMU und Konzerne in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO). Dabei liegt der Fokus auf der Erstellung und Durchführung von langfristigen Konzepten entlang der Customer Journey, die sich mit weiteren Marketingkanälen gut verknüpfen lassen. Kontaktmöglichkeiten finden Sie über LinkedIn und unter tom-gleitsmann.de.

Leave A Reply

ITFM-Logo-RED005-dummy

IT Freelancer Magazin Newsletter

Verpasse keine IT Freelancer News mehr! Jetzt zum Newsletter anmelden.

IT Freelancer Magazin F-Icon