Als Freelancer wird es immer wichtiger, den nächsten passenden Job schnell, flexibel und vor allem digital zu finden. Die neue Plattform von Bosch soll nun helfen Bosch Projekte für Freelancer zugänglich zu machen. Auf der Plattform freelancernetwork erhalten hochqualifizierte Freelancer direkten und kostenlosen Zugang zu aktuell verfügbaren Projekten aus der Bosch-Gruppe. Gesucht werden Fähigkeiten in Bereichen wie Application-Software, Cloud-Anwendungen, Cyber Security, Data Analytics, Embedded Systems, Funktionale Sicherheit, künstliche Intelligenz, Systems Engineering, UI/UX oder auch Web- und Mobilanwendungen. Das Portal bietet die Möglichkeit, nach spannenden Projekten zu suchen und sich mit Projektverantwortlichen direkt auszutauschen und zu vernetzten. [Sponsored Content]
Dabei bietet ein Konzerninternes Portal viele Vorteile wie eine sehr gute Verzahnung des Service mit internen Prozessen und Vorgaben zur Sicherstellung von Compliance und Schutz vor Scheinselbstständigkeit – auch während der Projektlaufzeit und damit ein beidseitiges Minimieren von Risiken. Zudem bringt diese enge Verzahnung den Vorteil, dass Projektinhalte und Passung zum Freelancer besser eingeschätzt werden können und so, nur gezielte Anfragen und passende Projekte bei den Freelancern landen. Qualitätskontrolle spielt auf dem Portal eine große Rolle. So wird jeder Freelancer nach Abschluss eines Projekts vom Kunden beurteilt. Durch positive Bewertungen, die Anzahl und die Qualität abgeschlossener Projekte können Freelancer zu einem höheren Level aufsteigen. Dieses Bewertungssystem ermöglicht eine höhere Sichtbarkeit bei den Bosch Einheiten und den Zugriff auf bestimmte Projekte.
Hinter der Entwicklung von freelancernetwork steckt die ITK Engineering GmbH, welche unter dem Design der Connectory dem Co-Innovation Space die Marke Digital Solutions gegründet hat. Digital Solutions entwickelt und bietet digitale Lösungen und Services für die gesamte Bosch Gruppe und Ihre Kunden. Die 100-prozentige Bosch-Tochter ITK Engineering GmbH ist ein international tätiges Technologieunternehmen, das neben maßgeschneiderter Beratung und Entwicklungsunterstützung Systemlösungen in den Bereichen Software Engineering, Embedded Systems und modellbasierte Entwicklung liefert. Mit dem neu gegründeten freelancernetwork ist Bosch somit eines der ersten Unternehmen weltweit, das externen Experten einen direkten Zugriff auf seine interne Projektewelt ermöglicht. Passen Auftrag und Profil zueinander, kommen Freelancer so an attraktive Aufträge und sparen sich den Umweg über eine externe Vermittlungsagentur.
„Unsere heutige Arbeitswelt befindet sich in einem fundamentalen Wandel“, sagt Martin Kröger, Gründer und Leiter von The Connectory l Digital Solutions. „Wir sehen einen stark steigenden Bedarf an kurzfristigen, flexiblen und teils hochspezialisierten Dienstleistungen – und genau hier setzen wir an. Mit unserem freelancernetwork bringen wir hochqualifizierte Fachkräfte schnell und effizient mit unseren Projektleitern zusammen“.
Ziel ist es, weltweit Top Freelancer unkompliziert mit innovativen Projekten von Bosch zu verknüpfen. Freelancer haben die Möglichkeit nach Projekten zu suchen und sich direkt auf diese zu bewerben – komplett kostenfrei!

Kostenlose und unkomplizierte Teilnahme für Freelancer

„Weltweit starten bei Bosch täglich neue Projekte, für die wir regelmäßig die Expertise von außen hinzuziehen“, sagt Dennis Böcker, Leiter von Global IoT Innovation bei Bosch und Gründer der Connectory Spaces und Innovation Netzwerkes. „Unsere Herausforderung ist es, unkompliziert den idealen Freelancer genau dann zu finden, wenn man ihn braucht und schnell in das Projekt einzubinden. Das freelancernetwork ist die ideale Plattform, damit beide Seiten künftig schnell zusammenfinden. Das ist eine großartige Ergänzung zum Service-Portfolio der Connectory“. Freelancer können derzeit aus rund 25 aktiven Bosch-Projekten unterschiedlicher Geschäftsbereiche wählen – fast täglich kommen neue Projekte hinzu.
Aktuell arbeitet das Connectory Digital Solutions Team daran, freelancernetwork mit neuen Features zu erweitern, um die Nutzung noch weiter zu optimieren, eine erweiterte Kommunikation zwischen Projektgeber und Freiberufler bereitzustellen, sowie ein passgenaues Matching von Projekten und Freelancern zu ermöglichen.
Registrieren Sie sich jetzt auf freelancernetwork und entdecken Sie Ihr neues Projekt bei Bosch.
Hier geht es zum freelancernetwork: https://freelancer.technology

Share.

Björn ist Marketier aus Leidenschaft. In seiner Funktion als Redakteur verfolgt er das Ziel einen klaren Mehrwert für die IT-Freelancer-Community zu schaffen und diese in ihrem stressigen Alltag bestmöglich mit hilfreichen und interessanten Inhalten zu unterstützen. Als freiberuflicher Digital Marketing Consultant unterstützt er außerdem IT-Freelancer dabei, mit ihrer digitalen Präsenz passende Projektanfragen zu erhalten. Er ist zentraler Ansprechpartner beim IT-Freelancer Magazin. Kontaktmöglichkeiten finden Sie über LinkedIn oder per E-Mail: bjoern.brand@it-freelancer-magazin.de

Leave A Reply

ITFM-Logo-RED005-dummy

IT Freelancer Magazin Newsletter

Verpasse keine IT Freelancer News mehr! Jetzt zum Newsletter anmelden.

IT Freelancer Magazin F-Icon