Freelancer Genossenschaften: Ein Überblick

Moderne Zeiten erfordern manchmal verschiedene Arbeitsformen des IT Freelancings. Für IT Freelancer, denen es Sicherheit gibt, Teil einer Gemeinschaft zu sein, bietet sich die Arbeit mit einer Genossenschaft an.

Die Genossenschaften unterstützen die Selbständigen bspw. bei der Akquise, bei der Verhandlung von Stundensätzen und mit der kaufmännischen Abwicklung von Aufträgen. Das IT Freelancer Magazin stellt für Sie die wichtigsten IT Freelancer Genossenschaften vor.

Die 4freelance recruitment eG ist eine Genossenschaft welche vor über 7 Jahren von Freiberuflern für Freiberufler gegründet wurde mit dem Ziel der gegenseitigen Unterstützung in diversen Aspekten des Projektgeschäfts. Einerseits bringt sie dem Markt somit eine lange überfällige Alternative zu intransparenten, profitorientierten Vermittlungsagenturen und stellt die relevanten Prozesse für eine respektvolle und qualitativ hochwertige Vermittlung zur Verfügung: gegenseitige Projektempfehlung und open-book Konditionen sowie die zugrundeliegende Infrastruktur wie faire Vertragswerke und Rechnungsadministration.

Darüber hinaus bietet die Genossenschaft neben den relevanten Projektangeboten von loyalen Kunden aus ganz Deutschland noch viele weitere Vorteile einer starken Gemeinschaft. Dazu zählen beispielsweise Sonderkonditionen für passende Dienstleistungen sowie ein Netzwerk von zahlreichen hilfsbereiten Beratern für den Austausch und gegenseitige Unterstützung zur Stärkung des Freelancertums. Viele Mitglieder nutzen weitere Angebote wie BYOP (bring your own project) und empfehlen Projekte gerne innerhalb der Gemeinschaft weiter. Solche exklusiven Projektangebote haben naturgemäß eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit, sowohl für die Interessenten als auch für die Kunden, welche schnell zu Stammkunden werden. Inzwischen ist 4freelance mit ca. 700 Mitgliedern zur größten (IT-) Freelancer Genossenschaft gewachsen und hat aktuell mehrere Dutzend Freiberufler in Projekten bei seinen renommierten Klienten.

Die Idee von 4freelance ist mittlerweile auch international bekannt und beispielsweise im Rahmen von EU geförderten Fallstudien und Projekten wiederholt als ‘best-practice‘ ausgewählt und für nachahmenswert befunden worden.

In Summe bietet 4freelance den Zugang zu einer starken, gewachsenen Gemeinschaft von Gleichgesinnten und ist somit eine empfehlenswerte Organisation, die für jeden Selbständigen Vorteile und Networking bietet sowie last but not least das beruhigende Gefühl, kompetent beraten und bei der Vermittlung nicht übervorteilt zu werden!

Weiterführende Informationen, News, Auszeichnungen, Pressestimmen und zahlreiche positive Erfahrungen von Mitgliedern, sowie eine Übersicht der Mitgliedervorteile finden sich unter www.4freelance.de.

Social Media: Xing Gruppe

Website: https://www.4freelance.de

Timo Berg 4freelance.de

„4freelance – weil der Freiberufler-Projektmarkt heute mehr denn je faire Player braucht!“

— Timo Berg, Vorstand 4freelance recruitment eG

„Smart ist ein Gemeinschaftsunternehmen, das auf Solidarität und den Prinzipien der Sozialwirtschaft beruht. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Genossenschaft können Selbständige, die Dienstleistungen anbieten, ihre beruflichen Projekte und Aufträge abwickeln.

Im Gegensatz zu vielen anderen Freelancer-Genossenschaften ist Smart Arbeitgeber: Smart-Mitglieder werden auf der Basis ihrer Aufträge angestellt. Durch diesen Status-Wechsel haben sie einen umfassenden sozialen Schutz, denn als sozialversicherungspflichtige Angestellte sind sie automatisch Teil der gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung. Mitglieder, die ihre Aufträge über Smart abwickeln, sind wie gewohnt für die Verhandlungen mit ihren Kunden verantwortlich, ihre Aufträge werden jedoch von der Genossenschaft in Rechnung gestellt. Aus dem erarbeiteten „Budget“ generieren die Mitglieder eine Anstellung bei Smart mit einem gemittelten Monatslohn. Bei jedem über Smart abgewickelten Auftrag fließt ein Beitrag von 7 % der Netto-Auftragssumme zurück an die Genossenschaft. Davon werden alle gemeinschaftlich genutzten Leistungen und die Verwaltungskosten finanziert.

Bei einer Anstellung tragen die Mitglieder alle Lohnnebenkosten ihrer Anstellung (100 % der Sozialversicherungsabgaben sowie die Lohnsteuer). Auf die monatlichen Gehälter und Sozialabgaben bietet Smart eine Zahlungsgarantie. Diese basiert bereits auf den zukünftigen Aufträgen, welche von den Kund*innen der Smart-Mitglieder durch einen standardisierten Vertrag bestätigt wurden. So können die bei Smart angestellten Mitglieder schon während der Vorbereitung und während ihrer Auftragsarbeit ein gemitteltes Gehalt beziehen, bevor der Kunde die Rechnung an Smart bezahlt hat.

— Alicja Möltner, Vorstandsmitglied und Co-Geschäftsführung der SMartDe eG

Social Media: Twitter, Facebook, Instagram

Webseite: www.smart-de.org und www.smart.coop 

Mit dem Motto „Gemeinschaft schafft Mehrwert“ steht die Consulting Union eG seit 2012 für Gemeinschaftsgeist und Zusammenarbeit. Sie wurde gegründet als eigenständig organisierte Plattform von Freelancern zwecks Kooperation untereinander und Optimierung des wirtschaftlichen Betriebs und des Marktauftritts.

Gemeinschaftliche Verhandlungspower ermöglicht höhere Beratertagessätze, unser großes Netzwerk ermöglicht Projektaufträge für unsere PartnerInnen. Neben gemeinsamem Einkauf diversester Arbeitsmittel ergeben sich auch unmittelbare monetäre Vorteile, wie z.B. rabattierte Beiträge bei Berufshaftpflichtversicherungen.

Transparent & Fair – so organisieren wir unseren Vertrieb, Verträge, Preismodelle und die zugehörige Geschäftsabwicklung. Dies ermöglicht es uns, unseren Auftraggebern passend ausgewählte, qualifizierte, motivierte, kompetente Knowhow- und Leistungsträger anzubieten, die sich voll auf die Tätigkeit in Kundenprojekten konzentrieren können. In der CU können selbständige und freiberufliche IT-Consultants – ohne die berufliche Selbständigkeit zu verlieren – mit anderen gemeinsam Leistungen entwickeln und anbieten, die nur im Rahmen einer Körperschaft verwirklicht werden können. Als Genossenschaft für kleine selbstständige und freiberufliche IT-Consultants haben wir unter anderem fachliche Schwerpunkte im Bereich Testumgebungsmanagement und der Informationssicherheit.

Das Genossenschaftsleben ist geprägt durch Angebote zu Arbeitsgruppen, Workshops und Informationsveranstaltungen zu aktuellen fachlichen und unternehmerischen Themen. Regelmäßige Stammtische und Weihnachtsfeiern runden das Angebot ab. Durch stetige Optimierung von internen Vertriebsprozessen reduzieren wir die laufenden Kosten auf ein Minimum, sodass unsere Mitglieder bestmöglich vom Ertrag profitieren können, indem wir Rückvergütungen und – je nach Beschluss – Dividenden an unsere PartnerInnen auszahlen können.

Willkommen sind Menschen, die bereit sind, sich als PartnerInnen mit ihren Kompetenzen aktiv und verbindlich in unsere Genossenschaft einzubringen.

Social Media: XING

Website: https://consulting-union.de

E-Mail: info@consulting-union.de

„Ich bin Partner bei der Consulting Union, damit ich mich im Rahmen einer kooperativen Selbständigkeit frei entfalten kann!“

— Panagiotis Tsiantopoulos, Partner & Mitglied des Aufsichtsrats der Consulting Union eG

Panagiotis Tsiantopoulos, Partner & Mitglied des Aufsichtsrats

OpenBook, 7,5 Prozent Provision und Schutz vor Scheinselbständigkeit: Dafür steht die IT-Projektgenossenschaft eG aus Kleinmachnow/Berlin. Wir sind eine Vermittlungsagentur im Besitz der „Vermittelten“. Zurzeit sind wir 42 selbständige IT-Experten. Seit unserer Gründung 2014 haben wir bundesweit 180 Projekte erfolgreich durchgeführt.

Die IT-Projektgenossenschaft eG ist Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbständigenverbände (bagsv) und kämpft für Rechtsicherheit im Projektgeschäft. Wir werben im stetigen Austausch mit der Bundesregierung, Parteien, Spitzenvertretern der Rentenversicherung, Justiz und Verbänden für die Anliegen selbständiger Experten.

Social Media: Facebook

Website: https://www.it-projekt-eg.de

„Im Bereich der Projektvermittlung ist die Vertriebsgenossenschaft eine unschlagbar gute Idee, um sich unabhängig von den teils unverschämten Margen und intransparenten Knebelverträgen der Vermittlungsagenturen zu machen. Als mit der Reform des Genossenschaftsgesetz die Gründung von Kleingenossenschaften erheblich vereinfacht wurde, lag die Idee der Freiberufler-Genossenschaften quasi in der Luft. 2012 entstand die Consulting Union, im Juni 2014 gründeten wir die IT-Projektgenossenschaft und im Herbst 2014 kam 4Freelance dazu.

Timo Bock von 4Freelance hatte schon lange Erfahrung mit seinem Vermittler-Vergleichsportal und damit zurecht eine große Reichweite in der Community. Unser Fokus war und ist das Thema Scheinselbständigkeit, wo wir für unsere Mitglieder und Kunden eine Menge erreicht haben. Bei der Consulting Union war es wohl der gemeinsame Kunde, der die Gründer zusammengebracht hat. Auch wenn wir getrennt gründeten, unser gemeinsamer Gedanke war doch: Wir sind Unternehmer! Wir können das selbst in die Hand nehmen und müssen uns nicht in die Abhängigkeit von den Vermittlungsagenturen begeben. 

Gerade jetzt, wo Homeoffice sich etabliert hat und wir Projekte erleben, bei denen der Freelancer gar nicht mehr zum Kunden fährt, ist es wichtig, sich zusammenzuschließen und gegenseitig zu stärken. Denn neben den vielen Vorteilen des Homeoffice ist eine der großen Gefahren die Vereinzelung. Ich hatte Ende letzten Jahres erlebt, wie eine Stuttgarter Agentur versucht hat, diese Vereinzelung bei einem unserer Mitglieder massiv auszunutzen. Wir konnten das abwenden, aber es wird kein Einzelfall bleiben.“

— Joachim Groth, Vorstand IT-Projektgenossenschaft eG

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nachrichten und Ratgeber für IT Freelancer  

   + kostenlos

   + kompakt

   + monatlich

   + spamfrei

Das Neueste zum Wettbewerb 'IT Freelancer des Jahres'

Newsletter des IT Freelancer Magazins