3 praktische SEO-Tipps IT Freelancer

3 praktische SEO-Tipps, um als IT Freelancer automatisiert Neukunden zu gewinnen

Freelancer zu sein wird von vielen mit Spaß bei der Arbeit und viel Freiheit assoziiert. Schließlich können Sie, wenn es gut läuft, sich Ihre Kunden und Arbeitspartner selbst auswählen und für Ihre Expertise hohe Stunden- oder Projektsätze verlangen. Wenn Sie Ihre Kunden allerdings noch immer rein über Mund-zu-Mund-Empfehlung bekommen, riskieren Sie möglicherweise Ihre finanzielle Existenz (und lassen womöglich auch noch wertvollen Umsatz liegen).

Glücklicherweise gibt es durch das Internet zahlreiche Möglichkeiten, um völlig automatisiert und kostenfrei auf sich aufmerksam zu machen, zum Beispiel durch intelligente Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Was ist eigentlich SEO?

SEO steht für “Search Engine Optimisation” und beschäftigt sich mit der Optimierung von Inhalten, sodass Sie weit oben in einer Suchmaschine wie Google gefunden werden. Da Google europaweit knapp 94 % Marktanteil hat und heute fast jeder seine Fragen in die vierfarbige Suchleiste eintippt, spricht man auch von der “Google-Optimierung”.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie man ganz oben auf die erste Ergebnisseite der Google Suche kommt? Durch gezieltes SEO. Hohe Rankings auf der ersten Google-Ergebnisseite sind besonders begehrt, denn Suchende landen direkt auf der Webseite desjenigen, der das beste Ergebnis für die Anfrage liefert. Auch Sie können klassisches Google-SEO für sich nutzen. In diesem Artikel erfahren xSie 3 praktischer SEO-Tipps, um als IT Freelancer die Suchmaschinenoptimierung als Vertriebskanal für sich zu nutzen und auf diesem Wege automatisiert Neukunden zu gewinnen.

Tipp 1: Die Angebotsseite auf ein Fokus-Keyword optimieren

Starten wir direkt mit dem ersten und simpelsten der drei SEO-Tipps. Diesen haben Sie vielleicht auch schon einmal gehört: Optimieren Sie Ihre Angebotsseite. Dabei wird natürlich vorausgesetzt, dass Sie Ihr Angebot auf einer Seite definiert haben. In der Regel betrifft das Ihre Startseite. Alternativ können Sie auch eine extra Landingpage aufbauen. Letzteres kommt vor allem dann infrage, wenn Sie gleich mehrere Dienstleistungen anbieten.

Bei der Optimierung Ihrer Inhalte auf ein Fokus-Keyword sollten Sie einige Dinge beachten. Als Erstes müssen Sie wissen, wie Ihre Kunden Ihr Angebot benennen. Diese Bezeichnung wird Ihr Fokus-Keyword.

Beispiel: Sie sind selbstständiger Berater für Big Data Projekte und suchen nach einem Fokus-Keyword für Ihre Dienstleistung. An dieser Stelle müssen Sie überprüfen, ob Ihre Kunden Sie auch als “Big Data Berater” bezeichnen würden. Womöglich suchen Sie im Internet eher nach Begriffen wie “Big Data Analyst”.

Wenn Sie Ihre Angebotsseite nun für den Begriff “Big Data Berater” optimieren, präsentieren Sie sich “an Ihrer Zielgruppe vorbei”. Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie Sie herausfinden können, welche Keywords Ihre Zielgruppe sucht. Nutzen Sie dazu ein kostenfreies Tool wie Ubersuggest und probieren Sie einfach aus, wie hoch das monatliche Suchvolumen von unterschiedlichen Suchanfragen ist. Per Faustregel sollte das Suchvolumen zwischen 100 und 1000 monatlichen Anfragen liegen. Keywords mit größerem Suchvolumen haben allerdings mehr Konkurrenz.

Wann Sie auf ein Short-Tail Keyword optimieren sollten

Sie haben ein Keyword mit großem Suchvolumen identifiziert, welches Ihre Zielgruppe sucht und Ihr Angebot perfekt beschreibt? Super! Allerdings werden Sie damit nicht alleine sein. Ihre Konkurrenz hat mit Sicherheit auch schon dieses und andere passende Suchbegriffe für sich identifiziert und ihr Angebot darauf optimiert.

Falls Sie nun in unserem Beispiel die beiden Suchbegriffe mit Ubersuggest geprüft haben, sehen Sie, dass “Big Data Berater” rund 30 mal pro Monat gesucht wird, “Big Data Analyst” hingegen 1600 mal. Beides sind sogenannte Short-Tail Keywords, also kurze prägnante Suchbegriffe. Für die meisten von uns gilt, dass wir im ersten Schritt nicht unbedingt auf diese optimieren sollten, wenn wir kein großes Kapital oder viel Zeit mitbringen. Sollten Sie die nötigen Ressourcen haben, können Sie allerdings schon jetzt mit der Optimierung Ihrer Webseite loslegen.

Wann Sie auf ein Long-Tail Keyword optimieren sollten

Für die Mehrheit der Selbstständigen ist es allerdings weitaus einfacher sich die sogenannten Long-Tail Anfragen vorzunehmen. Das sind spezifischere, längere Suchbegriffe und Phrasen, die Ihre Dienstleistung beschreiben oder bestimmte Fragen zu Ihrem Angebot.
Beispiele wären hier “Big Data Analytics Methoden” oder aber auch “Wie lässt sich Big Data analysieren?”. Anfragen wie diese haben allgemein zwar weniger Suchvolumen, allerdings auch eine kleinere Konkurrenz.

Besitzen Sie also wie die meisten Freiberufler wenig Zeit und ein moderates Budget, dann setzen Sie auf Long-Tail Keywords.

Tipp 2: Die ausführlichste Angebots-Seite im Netz schreiben

Kommen wir nun zum zweiten der drei SEO-Tipps. Ausgehend von dem identifizierten Suchbegriff müssen Sie sich nun darum bemühen, der Suchmaschine und den Nutzern (Ihrer Zielgruppe) den bestmöglichen Content zu liefern. Wenn Sie bereits eine Angebotsseite haben, dann können Sie an dieser Stelle überprüfen, ob diese Ihr Angebot ausreichend beschreibt. “Ausreichend” bedeutet aus SEO-Sicht, dass auf Ihrer Angebotsseite nichts anderes, als der ausführlichste und treffendste Text zu diesem Thema im ganzen Netz stehen sollte.

“Meine Kunden haben keine Zeit für lange Texte!”

Ja und nein. Haben Sie bis hier hin gelesen? Ihr Angebots-Text sollte aus zwei Gründen immer so ausführlich sein, wie es geht:

  1. In der Google Suche werden immer die Inhalte oben angezeigt, die dem Nutzer den meisten Mehrwert bieten. Das heißt, ihm alle notwendigen Informationen zu einem Thema liefern, sodass sämtliche seine Fragen auf einer Seite beantwortet werden.
  2. Als IT Freelancer bieten Sie Ihre Dienstleistung in der Regel anderen Unternehmen an. Damit betreiben Sie Suchmaschinenoptimierung für den B2B-Bereich. Für B2B-SEO, besonders für Dienstleistungen, gilt in den meisten Fällen, dass sich 95 % der Suchenden im ersten Schritt nur informieren. Was suchen sie? Ausführliche, lange Angebotstexte, die alle ihre Fragen systematisch beantworten.

Die optimale Textlänge lässt sich immer anhand der Top 10 Wettbewerber auf der ersten Google-Ergebnisseite ermitteln. Schauen Sie sich genau an, wie viel die Konkurrenz schreibt und schreiben Sie mindestens 500 Wörter mehr. Im Schnitt sind es mindestens 1500 Wörter für einen Long-Tail optimierten Text und bis zu 4000 Wörter für einen Short-Tail-Keyword Text.

Tipp 3: Themenrelevante Backlinks für die Angebotsseite aufbauen

Bisher haben Sie sich vollständig um die Optimierung der Inhalte direkt auf Ihrer Seite gekümmert. Tipp 1 und 2 fallen daher unter das sogenannte Onpage-SEO. Nun müssen wir uns auch noch dem meist etwas aufwendigeren Offpage-SEO widmen. Maßnahmen außerhalb Ihrer Webseite sorgen dafür, dass Ihre Angebotsseite von Google als autoritär wahrgenommen wird. Das erreichen Sie, indem Sie von anderen Webseiten verlinkt werden.

Sogenannte Backlinks, oder auch externe Verlinkungen genannt, sind das Rückgrat Ihrer Seite. So manch ein SEO-Experte wird behaupten, dass diese mit der Zeit von selbst entstehen, weil Ihre Inhalte von anderen Webseiten-Betreibern als wertvoll empfunden und dann automatisch verlinkt werden. Das trifft vor allem auf umfassende Ratgeber zu, in der Regel aber nicht für Angebotsseiten. Außerdem werden diese Ratgeberartikel dann häufig auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter verbreitet, dessen Verlinkungen allerdings nicht die gleiche Wertigkeit haben, wie die von einer “gewöhnlichen” starken Webseite.

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Seite in Online-Zeitschriften, auf Blogs und themenrelevanten Fachseiten verlinkt wird. Auf diese Weise stärken Sie das Rückgrat Ihrer Domain, was Sie in der Google Suche an anderen Konkurrenten vorbeiziehen lässt.

Fazit: Wie Sie durch SEO automatisiert Neukunden gewinnen

Wenn Sie diese drei SEO-Tipps befolgen, dann werden Sie damit einen Besucherstrom direkt aus Ihrer Zielkundschaft generieren, die oben in der Google Suche Ihr Angebot finden wird. Sie informieren Ihre Interessenten und bieten Ihnen die Möglichkeit sich direkt bei Ihnen zu melden. Diesen neuen Vertriebskanal können Sie theoretisch kostenfrei nutzen. Denn haben Sie sich einmal mit Ihrer Webseite bei Google bewiesen, dann werden Sie diese Position im Vergleich zu bezahlten Google-Ads in der Regel auch nicht mehr so schnell verlieren.

Die Suchmaschinenoptimierung ist allerdings ein langfristiger Prozess, der ständig weitergeführt werden muss. Erste Ergebnisse sehen Sie in guten Fällen nach einem Monat, meistens eher nach drei bis sechs Monaten. Google ist ein träges Tier. In den Suchergebnissen Ihrer Zielgruppe präsent zu sein ist es das jedoch wert, denn Interessenten werden auf diesem Wege mit etwas Geduld direkt von sich aus auf Sie zukommen. So generiert SEO automatisiert Neukunden für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nachrichten und Ratgeber für IT Freelancer  

   + kostenlos

   + kompakt

   + monatlich

   + spamfrei

Das Neueste zum Wettbewerb 'IT Freelancer des Jahres'

Newsletter des IT Freelancer Magazins