Am 1. Juni gestartet: IT Freelancer des Jahres 2019, die wichtigste Auszeichnung für IT-Selbständige in Deutschland

„Die Verleihung des ‚IT Freelancer des Jahres‘ ist die wichtigste Auszeichnung, die es für IT-Selbständige in Deutschland gibt. (…) Seien Sie gewiss, Politik und Öffentlichkeit beachten dieses Ereignis ebenfalls!“

So kommentiert Alexander Müller, FDP-Bundestagsabgeordneter und selbst seit mehr als 20 Jahren IT-Freelancer, den Wettbewerb zum IT Freelancer des Jahres 2019. Und wie zur Bestätigung betont die Digitalministerin Dorothee Bär in ihrem Begleitwort zu unserem Wettbewerb, wie wertvoll das Wirken der IT-Freelancer ist. Eine solche Aufmerksamkeit des Wettbewerbs und des Berufsstandes als solches ist für die einschlägigen Verbände dieses Jahr besonders wichtig. Müssen sie doch, sollte die große Koalition Bestand haben, das Beste für die IT-Freelancer und alle anderen Selbständigen bezüglich des angekündigten Altersvorsorgezwang erreichen.

Nicht nur, dass der Wettbewerb mit der 10. Verleihung ein Jubiläum feiert – inzwischen kann man wirklich behaupten, dass alle 24 Kooperationspartner das Who’s Who unserer Branche verkörpern. Bezüglich der Preisverleihung gibt es in diesem Jahr ebenfalls ein Novum. Auch um noch mehr IT-Freelancern die Teilnahme am Wettbewerb zu ermöglichen, findet dieses Jahr eine dezentrale Preisverleihung statt. Das bedeutet entweder möglichst projektnah in den Räumlichkeiten des jeweiligen Preissponsors und zu einem projektkompatiblen Termin. Oder ein Gewinner bekommt auf Wunsch den Sachpreis einfach zugesandt. So muss sich kein potenzieller Teilnehmer fragen, ob er bei einem Sieg überhaupt zu seiner eigenen Preisverleihung erscheinen kann. Neu ist auch die Möglichkeit mit dem Erfolg beim Wettbewerb mit einem Badge zu werben, der an das eigene IT-Freelancer-Profil oder die eigene Homepage ‚angepinnt‘ werden kann. Das IT Freelancer Magazin bietet diese Möglichkeit rückwirkend auch allen früheren Gewinnern.

Neben dem geldwerten Vorteil eines solchen Badges bei der Bewerbung um ein Projekt, kommen die siegreichen IT-Freelancer auch noch in den Genuss von smarten Sachpreisen: einen 3D-Drucker (sponsored by Hays), eine VR-Brille (sponsored by SOLCOM), eine Smartwatch (sponsored by SThree), für die beste Website eine Drohne (sponsored by Gulp) und als Community Award einen Antischall-Kopfhörer (sponsored by Etengo).

Bei der Jury bleibt alles weitgehend beim Alten mit zwei Ausnahmen: Hays bestellt dieses Jahr seinen Senior Department Manager Eser Özay zum Juror und freelance.de bestellt dieses Jahr zum ersten Mal einen Juror, nämlich seinen Gründer und CEO Simon Gravel.

Der Einsendeschluss ist in diesem Jahr der 31. August – bis dahin kann Ihre Bewerbungen noch eingereicht werden. Weitere spannende Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier: https://www.it-freelancer-magazin.de/index.php/it-freelancer-des-jahres/

Schreibe einen Kommentar

Nachrichten und Ratgeber für IT Freelancer  

   + kostenlos

   + kompakt

   + monatlich

   + spamfrei

Das Neueste zum Wettbewerb 'IT Freelancer des Jahres'

Newsletter des IT Freelancer Magazins