Christa Weidner erhält Werner-Bonhoff-Preis

Unsere Autorin Christa Weidner bekam am 6. Juni 2016 für Ihre Verdienste im Kampf für die Solo-Selbstständigen den Werner-Bonhoff-Preis-wider-den-§§-Dschungel in Berlin verliehen. Auftakt waren Statusfeststellungsverfahren bezüglich der von ihr angeheuerten Solo-Selbstständigen für das von ihr gegründete Beratungsunternehmen. Da die Deutsche Rentenversicherung diese negativ beschied, musste Frau Weidner schließlich den Rechtsweg beschreiten. Das Verfahren gewann sie schließlich 2012, musste aber aufgrund der Rechtsunsicherheit ihre Festangestellten entlassen und die Beauftragung der Solo-Selbstständigen einstellen. In dieser Zeit und in der Folge trat sie immer für die Solo-Selbstständigen ein, z.B. im Rahmen einer Aufklärungs-Road-Show.

Die Werner-Bonhoff-Stiftung, die diesen Preis jährlich an „Kämpfer“ gegen überbordende Bürokratie vergibt, folgt einem beachtlichen Grundansatz. Bürger sollen motiviert und befähigt werden, staatlichen Mängeln entgegen zu treten. Neben dem Werner-Bonhoff-Preis-wider-den-§§-Dschungel fördert die Stiftung das Projekt Nach der Tat. Hier sollen einzelne Bürger (meist Schüler) den Staat (meist Schulen) mit Hilfebriefen zum Handeln bewegen und damit beginnende Gewaltstrukturen durchbrechen.

Der Preis ist mit 50.000€ dotiert. Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Nachrichten und Ratgeber für IT Freelancer  

   + kostenlos

   + kompakt

   + monatlich

   + spamfrei

Das Neueste zum Wettbewerb 'IT Freelancer des Jahres'

Newsletter des IT Freelancer Magazins