Neues Bürokratieentlastungsgesetz bringt IT Freelancern diesmal wirklich etwas

Die wichtigste Vereinfachung für IT Freelancer dürfte der weitgehende Wegfall der Aufbewahrungspflicht für neue Lieferscheine rückwirkend zum 1. Januar 2017 sein. Bislang mussten Lieferscheine als sogenannte Geschäftsbriefe mindestens 6 Jahre lang aufbewahrt werden. Zwar bedeutet dieser Schritt keine riesige Entlastung, aber immerhin tatsächlich einen Schritt in Richtung Entbürokratisierung des IT Freelancer Alltags. Der Lieferschein als solcher enthielt nämlich keinerlei relevanten Informationen, die nicht schon in der Rechnung enthalten wären; außerdem gab es seitens des Lieferanten keine Pflicht, einen Lieferschein mitzuschicken. Mehr Details zur geänderten Aufbewahrungspflicht für Lieferscheine und weitere Gesetzesinhalte zur Entbürokratisierung findest Du in dieser Übersicht der Steuerkanzlei WW+KN.

4 Gedanken zu “Neues Bürokratieentlastungsgesetz bringt IT Freelancern diesmal wirklich etwas

  1. Ehrlich gesagt, verstehe ich die Relevanz dieses Artikels überhaupt nicht. Mich würde interessieren, wer als IT-Freelancer überhaupt Lieferscheine erhält.

    • Hallo Herr Bräutigam,

      danke für Ihren Kommentar! Lieferscheine erhalten Sie beispielsweise bei geschäftlichen Hardwarebestellungen oder Lieferung von Büroartikeln. Bislang mussten Sie diese mindestens 6 Jahre aufheben. Inzwischen ist es so, dass Sie, sobald Sie zu diesen Lieferungen eine Rechnung erhalten, den Lieferschein wegwerfen können.

      Schöne Grüße,
      Michael Wowro

  2. Hallo Herr Wowro,

    das ist mir durchaus bekannt. Aber wie viele Waren bestellt ein Freelancer im Jahr, dass er sich Sorgen um das Aufheben von einigen Lieferscheinen machen muss? Wie dick kann ein Aktenordner für Lieferscheine für einen Freelancer schon sein? In meinen 12 Jahren Selbstständigkeit kann ich damit nicht einmal einen Ordner füllen. Bei Händlern könnte ich mir das Thema schon eher vorstellen.

    Wie gesagt: Ich vermisse die Relevanz für dieses Thema.

    Andere Themen sind für Freelancer weitaus wichtiger. Bspw. Scheinselbstständigkeit.

    Gruß
    Kai-Ulrik Bräutigam

Schreibe einen Kommentar

Nachrichten und Ratgeber für IT Freelancer  

   + kostenlos

   + kompakt

   + monatlich

   + spamfrei

Das Neueste zum Wettbewerb 'IT Freelancer des Jahres'

Newsletter des IT Freelancer Magazins